esimad
Meine kleine Rezeptsammlung
mobil

Rindfleisch mit Semmelkren

Für 6 Personen

Zutaten:

1,5 kg bis 2 kg Tafelspitz (Schwanzstück des Rindes), falsches Filet (Schulterspitz) od. Bürgermeisterstück (Pastorenstück)

2 Möhren

1/2 Sellerieknolle

1 Stange Lauch

1 Petersilienwurzel

1 Zwiebel

Tipp: Wenn das eine oder andere Gemüse fehlt, ist das kein Beinbruch...

10 Pfefferkörner (schwarz)

1,5 TL Salz

Für den Semmelkren:

2 bis 3 EL frischer geriebener Kren (Meerrettich - 8 cm Stück) / ersatzweise Kren aus dem Glas

3 Semmeln oder ca. 100 g trockenes Knödelbrot

1/2 TL Zucker

100 g Sahne (oder entsprechend Milch)

20 g Butter

Salz

Ev. Zitronensaft und/oder Chayennepfeffer

Die Möhren abschaben, waschen und in Stifte schneiden. Die Sellerieknolle dick abschälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Das Wurzelende und das Blattgrün vom Lauch entfernen, den Lauch halbieren, waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Petersilienwurzel abschaben, waschen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel nudelig schneiden.

2 bis 3 Liter Wasser mit dem Gemüse und den Pfefferkörnern zum Kochen bringen. Das etwas geklopfte Fleisch hineinlegen, aufkochen lassen, die Temperatur zurückstellen und 2 bis 3 Stunden (je nach Größe des Fleischstückes) ganz langsam kochen lassen. Erst kurz vor Beendigung der Kochzeit salzen.

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in der nötigen Fleischbrühe aufweichen. Die geweichten Semmeln unter ständigem Schlagen mit einer Scheerute erhitzen. Dabei muss eine glatte Sauce entstehen. Bei Bedarf Brühe nachgießen.

Danach den Kren, die Sahne (oder Milch) einrühren. Einmal kurz aufkochen lassen, einige Butterflöckchen einrühren, mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Auch eine Prise Cayennepfeffer oder etwas Zitronensaft passt gut dazu. Warm stellen.

Wenn das Fleisch gut weich ist, aus der Fleischbrühe nehmen, quer zur Faser in fingerdicke Scheiben schneiden und auf eine vorgewärmte Platte legen oder in der Suppe zu Tisch geben.

Tipp: Wer mag, kann auch das abgetropfte Suppengemüse dazu reichen.

Tipp: Die restliche Fleischbrühe auffangen und anderweitig verwenden.

Tipp: Frisch geriebenen Kren dazu reichen.

Tipp: Dazu passen Kartoffeln oder Semmelknödel.
26.11.2018 rindfleischsemmelkren 175