esimad
Meine kleine Rezeptsammlung
mobil

Pudla

Für 4 Personen

Indische Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl

Zutaten:

200 g Kichererbsenmehl

50 g Weizenmehl

1 TL Kreuzkümmelsamen

bis zu 2 frische Chilis oder einige Chiliflocken (je nach gewünschter Schärfe)

1/4 TL Asafötida (Asant)

3/4 TL Kurkuma

1 TL Salz

Pfeffer, gemahlen (je nach gewünschter Schärfe)

1 TL Koriander, gemahlen

250 ml Wasser

etwas frischer Ingwer

2 mittelgroße Tomaten

1 Paprikaschote

Butter oder Margarine zum Braten

ev. Gemüse (*)

Die Tomaten mit heißen Wasser übergießen, die Haut abziehen und klein schneiden. Die Paprika entkernen und klein würfeln.

Die Chilis fein hacken und in einer Schüssel mit Kichererbsenmehl, weißem Mehl, sowie Asafötida, Kurkuma, Salz, Pfeffer und Koriander vermischen. Kaltes Wasser dazu gießen und umrühren bis ein glatter Teig entsteht.

Etwa 1 TL Ingwer reiben und mit den klein geschnittenen Tomaten und Paprika in den Teig rühren. Den Teig etwa 30 Minuten quellen lassen.

In einer Bratpfanne 1 EL Butter erhitzen, mit einem Löffel etwa 13 cm große gleichmäßig dicke Pfannkuchen formen und bei gemütlicher Hitze goldbraun und knusprig backen. Immer dafür sorgen, das genügend Butter in der Pfanne ist.

Tipp: Mit einer ausreichend großen Pfanne können 2 bis 3 Pfannkuchen nebeneinander gebacken werden.

*Tipp: Zerkleinertes Gemüse in den Teig mischen, z.B. geriebene Karotten oder Zucchini, klein geschnittenen Chinakohl, Mungbohnensprossen oder klein gewürfelte gekochte Kartoffeln vom Vortag.
31.05.2018 pudla 340