esimad
Meine kleine Rezeptsammlung
mobil

Kräuter-Polenta

Für 4 Personen
Kategorien: Beilage Getreide Kräuter

Mit getrockneten Tomaten
Mit Salbei

Mit getrockneten Tomaten:

20 Salbeiblätter

1 Bund Thymian

1 Bund Petersilie

150 g getrocknete Tomaten in Öl, gut abgetropft

1 EL Butter

1 TL Salz

250 g Maisgrieß

Butter und Maisgrieß für die Form

Salbei, Thymian und Petersilie abspülen und die Blätter abzupfen. Salbei und Petersilie grob hacken. Die abgetropften Tomaten in kleine Würfel schneiden.

1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, die Kräuter darin kurz andünsten.

1 l Wasser mit 1 TL Salz in einem ausreichend großen zum Kochen bringen. Den Polenta einrieseln lassen und dabei so lange rühren, bis sich ein dicker Brei bildet.

Tipp: Einen Kochlöffel quer über den Topf legen, Deckel über den Kochlöffel legen. Auf diese Weise spritzt die aufkochende Polenta nicht heraus.

Die Polenta 10 Minuten bei mäßiger Hitze ausquellen lassen - dabei immer wieder umrühren. Von der Kochstelle nehmen und die gehackten Kräuter und die Tomatenwürfel unter die heisse Polenta rühren.

Eine Kastenform (30 cm lang) mit Butter oder Margarine  ausfetten und mit etwas Maisgrieß ausstreuen. Die Polenta einfüllen und glattstreichen. Ca. 5 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

Die Polenta aus der Form stürzen und in 1,5 cm breite Scheiben schneiden.

Einige Minuten auf beiden Seiten goldbraun grillen (*) oder in der Pfanne in etwas Öl goldbraun braten.

Als Beilage servieren.

*Tipp:
Grillblech oder Alufolie verwenden!

Salbeipolenta:

500 ml Gemüsebrühe

500 ml Milch

250 g Maisgrieß

100 g Parmesan

3 Schalotten

2 EL Butter

ca. 40 Salbeiblätter (je nach Größe)

Den Parmesan reiben

3 Schalotten und ca. 20 Salbeiblätter fein schneiden und in einem Topf mit 2 EL Butter anschwitzen.

500 ml Gemüsebrühe zubereiten und 500 ml Milch dazu gießen.

Die Hälfte der Flüssigkeit im Topf aufkochen. 250 g Maisgrieß einrieseln lassen und unter Rühren ca. 20 Minuten köcheln, dabei die weitere Flüssigkeit nach und nach dazu gießen bis sich der Polenta vom Boden löst.

Hitzezufuhr beenden, die restlichen 20 Salbeiblätter zerkleinern und mit dem frisch geriebenen Parmesan unterrühren. Ca. 10 Minuten zugedeckt quellen lassen.

In eine flache gebutterte Form streichen und im Backofen bei ca. 60 Grad mindestens 30 Minuten bis zum Anrichten warm halten.

Die Polenta aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden.

Tipp: Passt ausgezeichnet zu Kalbsfleisch mit Zitronensauce.

Tipp: Auskühlen lassen und einige Stunden im Kühlschrank kalt stellen. In Scheiben schneiden und in Bratfett auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

Salbeipolenta
Salbeipolenta
17.09.2020 kraeuterpolenta 339