esimad
Meine kleine Rezeptsammlung
mobil

Pesto

Für 4 Personen

Eine dickflüssige pastenartige ungekochte Sauce, die zusammen mit Teigwaren gereicht wird.

Grundrezept

Mit Bärlauch
Mit Minze
Mit Rucola
Mit Sauerampfer
Mit Wildkräutern

Grundrezept:

Verschiedene Kräuter (alleine oder in Kombination), z.B. Basilikum, Minze, Petersilie, Rucola, Sauerampfer, Löwenzahn

Ölhaltige Nüsse oder Samen, z.B. Pinienkerne, Walnüsse, Cashewkerne, Sonnenblumenkerne,Haselnüsse, Mandeln, Pistazien

Pflanzenöl, z.B. Olivenöl, Sonnenblumenöl, Walnussöl, Traubenkernöl

Hartkäse, z.B. Pecorino, Parmesan

Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Mit einem großen Küchenmesser oder einer Kräuterhacke auf einem Holzbrett zerkleinern.

Anschließend mit gemahlenen Nüssen bzw. Samen im Mörser zermahlen. Geriebenen Käse und Öl hinzufügen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Nudeln "al dente" kochen und mit dem Pesto in einer großen Servierschüssel mischen. Nach Bedarf mit etwas Nudelwasser geschmeidig rühren.
Oder die Nudeln in einen Pasta-Teller geben und das Pesto dazu reichen - jeder mischt nach Belieben.

Tipp: Im Kühlschrank in einem Glas gut mit Öl bedeckt einige Zeit haltbar. Eventuell den Käse weglassen und erst vor dem Verzehr hinzufügen.

Bärlauch-Pesto:

50 g Bärlauch

2 bis 3 EL Pinien- oder Cashewkerne

2 Knoblauchzehen

50 ml kaltgepresstes Olivenöl

Salz

schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

50 g Parmesan, frisch gerieben

Die Pinienkerne in einer Pfanne leicht braun anrösten. Auskühlen lassen und zermahlen.

Den Bärlauch waschen, trocknen,und fein hacken oder pürieren. Mit den Pinienkernen, dem Knoblauch, Öl und reichlich Pfeffer vermischen. Den Parmesan einrühren. Nach Bedarf salzen.

Pesto mit Minze:

100 g Pinienkerne (ersatzweise Cashewkerne)

15 Stengel Minze

20 Blätter Basilikum

Olivenöl

Salz

Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Die Minzeblättchen von den Stielen zupfen, waschen und trockentupfen.

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne hellbraun anrösten. Auskühlen lassen und mit dem Nudelholz in einem Gefrierbeutel portionsweise pürieren.

Basilikum und Minze zusammen mit dem Küchenmesser fein wiegen.

Salzen und pfeffern. Olivenöl zufügen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 

Rucola-Pesto:

100 g Rucolablätter

25 g Minzeblätter (oder ein Bund Basilikum)

50 g Pinienkerne (ersatzweise Walnüsse)

75 g Pecorino (oder Parmesan)

Olivenöl

Salz

Pfeffer frisch gemahlen

Zitronensaft

Rucola und Minze bzw. Basilikum mit dem Küchenmesser fein hacken.

Pinienkerne in einer trockenen Pfanne anrösten und mit dem Nudelholz in einem Gefrierbeutel zermahlen.

Alles zusammen mit dem geriebenen Käse und so viel Öl mischen bis eine geschmeidige Sauce entsteht.

Mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Tipp: Falls Basilikum verwendet wird, die eine oder andere Knoblauchzehe in das Pesto drücken.

Tipp: Falls Minze verwendet wird, mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Pesto mit Sauerampfer:

50 g Sauerampferblätter

40 g Pinienkerne (ersatzweise Cashewkerne oder gemischt)

50 g Parmesan

Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1/2 TL Salz

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne anrösten, Erkalten lassen und in einer Gefrierfolie mit einem Nudelholz zermahlen. Den Knoblauch fein hacken. Den Parmesan fein reiben.

Den Sauerampfer waschen, die Stängel entfernen, gut trocknen und sehr fein schneiden (wiegen).

Mit Pinienkernen, Knoblauch, Parmesan, Salz und Öl zu einer cremigen Masse rühren.

Pesto mit Wildkräutern:

50 g Wildkräuter (Löwenzahn, Giersch, Sauerampfer)

25 g Sonnenblumenkerne

10 g Walnusskerne

125 ml Olivenöl (oder Traubenkernöl)

2 TL Limettensaft (oder Zitronensaft)

2 EL Parmesan, gerieben

1/2 bis 1 TL Salz

1/2 bis 1 TL Pfeffer, frisch gerieben

Die frischen Kräuter gründlich mit Wasser waschen, trocken tupfen und zerkleinern.

Die Sonnenblumenkerne, Walnusskerne in einem Mörsergefäß zerstampfen und mit den zerkleinerten Kräutern zermahlen.

Öl, Limettensaft und Käse hinzufügen und gut vermengen. Salzen und Pfeffern nach Bedarf.
07.12.2017 pesto 347